FARB auf WEISS / IM BILD SEIN / Namensbild

Detailfoto Oktober 2016
Detailfoto Oktober 2016

 

 

Malerei und Vernetzungsarbeit

 

1000 konkrete Namen nutzt Eva Hradil für ein informelles Gemälde

200 x 300 cm, Eitempera auf Halbkreidegrund auf LW

 

 

Vernetzungstechnikerin

Immer wieder nutzt Eva Hradil (einfache) Formen ihrer Umgebung um daraus Größeres zu bauen. Und/oder um diese Formen (Dinge/Menschen) miteinander in Beziehung zu bringen. Nebeneinanderlagerungen. Übereinanderlagerungen. Ineinander. Und durch diese Schichtungen, Wiederholungen, Beziehungsherstellungen Inhalte zu erzeugen.

 

Erlangen Formen/Motive, die formal miteinander verbunden werden, auch eine Verbindung über den Bildraum hinaus?

Vibrierendes Bild - Vernetzender/Vernetzer Inhalt

Idee ist es, eine Leinwand - 200 x 300 cm groß - mittels Aufbringung von 1.000 Namen zu einem vibrierenden Gemälde zu verwandeln.

Dazu werden Vor- und Zunamen mit Eitempera und Pinsel aufgemalt. Anfangs nebeneinander. Mittlerweile, weil es immer dichter wird ineinander.

 

Unmittelbar nach Aufbringung eines Namen fotografiert Eva Hradil mit ihrem Handy die betreffende Bildstelle.Bearbeitet das beste der Fotos am Computer und sendet es dem jeweiligen Menschen in einem persönlichen Mail zu.

Jeweils nach 50 neuen Namen wird der Zwischenstand mittels Fotos des gesamten Bildes dokumentiert: Das Foto kommt hier auf die Website. Und den zuletzt aufgemalten 50 Namen wird es via Mail geschickt.

Wie weit ist das Bild?

Derzeit befinden sich 735 Namen auf der Leinwand.

Die 50 Namen von 701 bis 751 werden in steingrau gemalt.

Wie macht man mit?

Pro Name € 7,--  auf das Konto mit der IBAN

AT24 3200 0000 0012 0998

lautend auf Mag. Eva Hradil überweisen.

 

Bitte als/im Verwendungszweck den Begriff FARB AUF WEISS eintragen und unbedingt die E-Mail-Adresse angeben!

 

Dies dient dazu das Detailfoto mit dem aufgemalten Namen online zusenden zu können.

Und später das Foto des fertigen Bildes und die Einladung zu einer Schlusspräsentation.

Die Mail-Adresse wird ausschließlich im Zusammenhang mit dem Bildprojekt verwendet.

Geht nur der eigene Name?

Wenn in einem Zug auch gleich Partner, Familienmitglieder, Freunde, Mitarbeiter mit ins Bild dürfen, bitte zusätzlich um ein Mail mit der Auflistung der Vor- und Zunamen an Eva Hradil. Ansonst malt sie den Namen des Überweisers so oft aufs Bild, wie sich der Betrag durch sieben teilen läßt.

Geht auch anonym mitzumachen?

Wenn jemand die Idee und das Bild mit einem Beitrag unterstützen will, jedoch seinen Vor- und Zunamen nicht dafür zur Verfügung stellen, wird statt des Namens: "LIEBER ANONYM" aufgemalt. (Das solll jedoch die Ausnahme sein!) Dennoch braucht auch hier eine funktionierende Mail-Adresse, weil auch hier der digitale Fotobeweis via Mail gesandt werden muss!

Kann man sich die Farbe wünschen?

Es werden immer 50 Namen in der gleichen Farbigkeit aufgemalt. Der Zufall (=die Reihenfolge des Einlangens der sieben Euro) entscheidet , in welchen der 20 verschiedenen Farb-Tranchen man fällt.

Insgesamt werden die Farben an Wasser, Himmel, Steine, Sand, Schilf, Erde erinnern.

Passen wirklich 1000 Namen ins Bild?

Diese Frage ist berechtigt und spannend. Nur durch das Fortschreiten der Arbeit können wir die Antwort bekommen (erarbeiten).

Vorgetäuschte Gleichzeitigkeit

Beim Aufmalen achtet die Künstlerin darauf, nur einige der bereits vorhandenen Linien (=Buchstabenteile) zu ÜBERmalen. Ansonsten unterbricht sie unmittelbar vor einer bestehenden Linie und setzt gleich danach das Malen fort. Dadurch entsteht der Eindruck die (neue) Linie läge UNTER der vorher vorhandenen.

 

Das Ziel ist wirklich ein Netz zu weben - eine Gleichzeitigkeit vorzutäuschen.

Was erhalten die Teilnehmer_innen?

  1. Die Freude unmittelbar am Entstehen des Bildes Einfluss zu haben.
  2. Offensichtlich Kunstmäzenin zu sein! Kunstmäzen! (Zuerst gut lesbar, mittlerweile abstrakter/vibrierender/verwirrender.)
  3. Ein digitales Foto mit dem Detail des Bildes, wo der eigene Namen zu lesen ist via Mail zugestellt.
  4. Das digitale Foto vom Gesamtbild nach Erreichen des nächsten 50-er-Schrittes, via Mail zugestellt.
  5. Das digitale Foto vom fertigen Bild.
  6. Einladung zu einer Präsentationsveranstaltung.
  7. Indirekte Verdopplung des Betrages (siehe "Was passiert mit dem Bild, wenn es fertig ist"...)

Was passiert mit dem Bild, wenn es fertig ist?

Da der Künstlerin bei Fertigstellung das Bild bereits - peu à peu - bezahlt wurde, stellt es sich einem guten Zweck zur Verfügung.

Bzw. alle, die mitgemacht haben, stellen es durch deren Mitwirken einem guten Zweck zur Verfügung!

 

Es wird nach einer Firma/Privatperson gesucht, die das fertige Bild besitzen möchte und dafür den Gegenwert - also 1000x7 Euro - als ausgewiesene Spende an eine anerkannte caritative Einrichtung überweist.

Als sichtbares und nachhaltiges Zeichen dieser Spende zeugt fortan das Bild - z.B. im Foyer oder Sitzungssaal oder Wohnzimmer...?

Detailfoto Oktober 2016
Detailfoto Oktober 2016